RESPEKT !

Eine Werbekampagne für Toleranz

Ein medienpädagogisches Planspiel von DoKuPäd in Kooperation mit PARABOL

Die Teilnehmenden des Planspiels sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Werbeagentur. Sie erhalten von der Agenturchefin den Auftrag, unterschiedliches Kampagnenmaterial für Toleranz und Respekt zu erstellen.

Um sich in das Thema einzuarbeiten, initiiert die Agenturchefin ein Rollenspiel („Blaue Augen“), das die Teilnehmenden für das Thema Toleranz sensibilisieren soll. Anschließend gehen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen, in denen sie Werbematerial für Toleranz erstellen sollen: Eine Gruppe gestaltet eine Postkartenkampagne, eine macht eine Bildergeschichte oder ein Comic zum Thema, eine erstellt einen Radiospot und eine Gruppe macht einen Videoclip. Die Teilnehmenden werden dabei von Fachkräften von DoKuPäd und PARABOL begleitet.

                               

Alle Produkte werden im Anschluss an den Projekttag auf einer Homepage (www.respekt-werbung.de)
zusammengestellt und sind somit im Internet abrufbar.

Dauer: 5 Stunden (9.00-14.00 Uhr)

 

Ein weiteres Kampagnen-Projekt des JFF in München zum Thema Toleranz

KAJUTO


KAJUTO sind von Jugendlichen selbst entwickelte Medienkampagnen für mehr Toleranz. Ziel ist es, Menschen toleranter und Jugendliche medienkompetenter zu machen. Bei KAJUTO wird ein Ansatz gewählt, der von den eigenen Vorurteilen gegenüber anderen ausgeht.


KAJUTO ist ein Projekt des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.


http://www.kajuto.de